Lieferketten. DNEWS24-Podcast vom 9.4.2020

Für jeden Bürger wird die Globalisierung verstehbar. Bald gibt es nicht nur keine PKW-Teile, sondern auch keine Medikamente mehr. Von Uwe-Matthias Müller

Die Fabrikations-Bänder bei VW & Co stehen still – unter anderem, weil für den Fahrzeugbau benötigte Teile aus anderen Ländern nicht mehr geliefert werden. Die sogneannten „Lieferketten“ sind gerissen. Dieser Teil der Globalisierung – dass Produkte in anderen Ländern hergestellt werden, weil das dort billiger passiert, als bei uns – scheint klar. Viele Bürger verstehen die Folgen aber erst jetzt. Nun kommt als weitere Folge einer totalen Globalisierung wohl auch noch ein Mangel an bestimmten Medikamenten dazu. Mit vielleicht dramatischen Folgen für Patienten.

Teilen Sie den Beitrag auf Social Media