Demografie: China wird alt

Es ist eine brisante Mischung: einer massiven Alterung der Gesellschaft steht ein sehr löchriges Sozialwesen gegenüber. Der demografische Wandel trifft China hart.

Die Bevölkerung in China wächst noch, vor allem aber wird sie älter. Dabei sind die Chinesen, die auf das Gesundheits-System oder Pflege-Einrichtungen angewiesen sind, oftmals auf private Institutionen angewiesen, denn das Sozial-System im Reich der Mitte ist nur schwach ausgebaut.

Die über viele Jahrzehnte von der kommunistischen Partei Chinas angetrieben verhaltene Familien-Politik beginnt jetzt, Probleme aufzuwerfen. Wie ist das Riesen-Reich für den demografischen Wandel gerüstet?

Teilen Sie den Beitrag auf Social Media